DE EN
Blesq Diamonds
20. Januar 2020

DER REGENT

Mit unserem Blesq Diamonds-Blog möchten wir unsere Leidenschaft und unsere Expertise für Diamanten mit Ihnen teilen – und Sie mit spannenden Geschichten und aufregenden Neuigkeiten in die phantastische Welt dieser ganz besonderen Edelsteine eintauchen lassen.

Ein ursprünglich 410 Karat schwerer Diamant, der erst nach einer bitteren Anfangsgeschichte für Freude sorgte und zahlreiche Kronjuwelen großer Persönlichkeiten schmückte, wie die Krone Ludwig XV., den Hut von Marie Antoinette, das Schwert Napoleons, und bis heute im Diadem der Kaiserin Eugenie verarbeitet ist. Auch er kann wie der Sancy in der Apollo Galerie des Louvre bewundert werden. Seinen Namen erhielt er von seinem ersten Besitzer, dem französischen Regenten Herzog von Orleans.

 

Gefunden wurde der prächtige Diamant bereits 1701 von einem Sklaven in Indien. Dieser versuchte den Fund in Freiheit zu verwandeln. Er täuschte eine Verletzung vor und entkam bis zum Meer. Hier erhandelte er sich gegen 50 % des Diamantwertes eine Schifffahrt in die Freiheit. Der Seefahrer tötete den Sklaven während der Überfahrt aus Gier. Doch dies machte ihm nach dem Verkauf des Diamanten solche Gewissensbisse, dass er sich erhängt haben soll. Der Rohdiamant wurde schließlich von Thomas Pitt erworben, dessen Enkel ihn zum Schliff gab. Nach 2 Jahren war ein Diamant im Cushion Schliff zu bewundern, der noch 140,5 Karat hat.

Für einen Diamanten mit aussergewöhnlichem Schliff und lupenreiner Herkunftsgeschichte sehen Sie sich bei Blesq um. Alle unsere Diamanten sind GIA zertifiziert, sowie jeder unserer Diamanten Kimberley Prozess zertifiziert ist – für ungetrübtes Strahlen.

DE EN